Betriebsübernahme am 01. November 2011

Gut zwei Jahre nach dem 50-jährigen Firmenjubiläum stand bei Rometsch ein wichtiger Schritt in der Geschichte des Unternehmens an.

Friedrich Rometsch, der die Firma im Jahr 1959 als kleinen Handwerksbetrieb gegründet hatte, zog sich endgültig aus dem aktiven Geschehen zurück. Die Rometsch Metallschleiferei GmbH sollte jedoch auch in Zukunft ein Familienbetrieb bleiben: Am 1. November 2011 übernahmen seine Töchter Beate Rometsch-Schmidt und Edeltraud Stiefel, die bereits im Jahr 2001 die Geschäftsführung der Firma übernommen hatten, schließlich das gesamte Unternehmen.

Seither leiten die beiden ihre Firma in bester familiärer Tradition, setzen dem Unternehmen jedoch durch moderne, kreative Impulse auch ihren ganz eigenen Stempel auf.